Die Autoren

Zaptcioglu, Dilek
Geboren 1959, Tochter eines Kapitäns auf Großer Fahrt, aufgewachsen in Istanbul und Hamburg. Nach dem Abitur studierte sie Neuzeitliche und Osmanische Geschichte und Politik. Lebt als freie Journalistin und Schriftstellerin in Istanbul. Ihr Roman Der Mond ißt die Sterne auf wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Gustav-Heinemann-Friedenspreis 1999. Die Geschichte des Islam erschien 2002 und wurde von der Katholischen Bischofskonferenz empfohlen.
zum Anfang