Detailansicht

 

Beatrice Kustor-Hüttl
Weibliche Strategien der Resilienz
Bildungserfolg in der Migration
wissen & praxis 161
1. Aufl. 2011
304 S., 20,7 x 14,5 cm, Pb.
29,90 €
ISBN 9783860996980

Lieferbar

Resiliente Kinder und Jugendliche sind in der Lage, trotz belastender Lebensumstände ihre Chancen zu erkennen. Sie entwickeln und nutzen kreative Strategien, durch die sie im deutschen Bildungssystem und Berufsleben erfolgreich sind.
Ein Migrationshintergrund wird oft nur als Risiko für die schulische Laufbahn gesehen. Kustor-Hüttls Forschung legt jedoch nahe, dass die Entwicklung von Resilienz auch gerade auf dem kulturellen Kapital der Eltern aufbauen kann. Die Kenntnis davon, welche kulturellen Faktoren für den Bildungserfolg hilfreich sind, kann dazu beitragen, Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund gezielter zu fördern.


»In der Diskussion um Zuwanderung, Bildung und Integration ist es an der Zeit, ermutigende Beispiele gelungener Bildungsverläufe in der Migration wahrzunehmen und diesen einen öffentlichen Raum zu geben. In der Studie, die im Rahmen eines Forschungsprojektes an der Philipps-Universität Marburg entstanden ist, geht es um die kreative Energie, die Frauen in der Migration entwickelten, um erfolgreich die deutschen Bildungsinstitutionen zu durchlaufen. (...)
Das Buch könnte dazu beitragen, dass weitaus häufiger die vielfältigen Potenziale der Mädchen und Jungen mit Migrationshintergrund an deutschen Schulen und Hochschulen gewürdigt und adäquat gefördert werden.«
(Infodienst »Migration und öffentliche Gesundheit« der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung)

 

 
zum Anfang      zurück