Detailansicht

 

Thimm/Kößler/Ulrich (Hg.)
Barbara Thimm / Gottfried Kößler / Susanne Ulrich (Hrsg.)
Verunsichernde Orte
Selbstverständnis und Weiterbildung in der Gedenkstättenpädagogik
Mit Beiträgen von Monique Eckmann, Christian Geißler, Uta George, Verena Haug, Wolf Kaiser, Gottfried Kößler, Imke Scheurich, Silvia Simbeck, Barbara Thimm, Susanne Ulrich, Oliver von Wrochem, Florian Wenzel, Helmut Wetzel
1. Aufl. 2010
208 S., 22 x 16,5 cm, Pb.
19,90 €
ISBN 9783860996300

Lieferbar

 

 

Zwei Generationen nach dem Ende des Nationalsozialismus ist die Gedenkstättenpädagogik ein Arbeitsfeld, das sich etabliert hat. Die Professionalisierung und der Abschied von den Zeitzeug(inn)en lenken die Aufmerksamkeit auf die vielfältigen pädagogischen und psychologischen Fragen, die die Mitarbeiter(innen) bei ihrer Arbeit zu berücksichtigen haben und die bisher nicht zusammengefasst worden sind.
Da das durch NS-Gedenkstätten vermittelte Wissen tief verunsichernd ist, braucht pädagogische Vermittlung an diesen Orten Orientierung – für Besucher(innen) und Mitarbeiter(innen) von Gedenkstätten gleichermaßen. Um den verschiedenen Funktionen von Gedenkstätten im Spannungsfeld zwischen Wissensvermittlung und Gedenken gerecht zu werden, ist eine Neuverständigung über realistische Ziele und zeitgemäße Methoden nötig.
Im Rahmen des Bundesmodellprojekts »Gedenkstättenpädagogik und Gegenwartsbezug – Selbstverständigung und Konzeptentwicklung« haben Pädagog(inn)en aus 12 Gedenkstätten in Deutschland, Österreich und Polen ein Berufsbild Gedenkstättenpädagogik entwickelt. Ein Praxisteil mit Übungen zur Selbstreflexion zeigt auf, wie Qualifizierung und Weiterbildung in diesem Arbeitsfeld aussehen kann.

 

 


»Der Erwartung authentischer Konfrontation mit der Verbrechensgeschichte, die Gedenkstättenbesuche oft motiviert, wird in den Beiträgen die Reflexionsarbeit aus dem Heute heraus entgegen gesetzt. (...) Insgesamt zeugt der Band von einem hohen selbstreflexiven Niveau der beteiligten AutorInnen und dokumentiert den »state of the art« der Gedenkstättenpädagogik, insbesondere hinsichtlich der Generationendifferenzen und der migrationsgesellschaftlichen Mehrfachzugehörigkeiten in einer postnationalen Konstellation. Der Titel des Bandes könnte nicht besser gewählt sein.«
(Astrid Messerschmidt, in: Erziehungswissenschaftliche Revue)

»Im Zentrum steht die Erinnerung an die Verbrechen des Nationalsozialismus; ein großer Teil der Beiträge spricht aber Aspekte an, die auch für Gedenkstätten oder Einrichtungen der historisch-politischen Bildung mit anderen inhaltlichen Schwerpunkten relevant sind.(...) eine anregende Lektüre und eine hilfreiche Bündelung aktueller Diskussionen in den Gedenkstätten.«
(Eckart Schörle, in H-Soz-u-Kult)


»Der Praxisteil des Buches lädt zur Selbstreflexion über die eigene pädagogische Tätigkeit ein und kann auch in anderen Bereichen
historisch-politischer Bildung wichtige Anstöße dazu geben.«

(Prof. Dr. Birgit Dorner, auf socialnet Rezensionen)

 
E-Books zu diesem Titel:

Thimm/Kößler/Ulrich (Hrsg.): Verunsichernde Orte (E-Book, 978-3-86099-985-1) Format: pdf
Preis: 14,99 €

zum Anfang      zurück