Detailansicht

 

Daniel N. Stern / Nadia Bruschweiler-Stern
Geburt einer Mutter
Die Erfahrung, die das Leben einer Frau für immer verändert
5. Aufl. 2016
244 S., 23,5 x 15,5 cm, Pb. Großoktav
24,90 €
ISBN 9783955580575

Lieferbar

»Einfühlsam hat Stern all die psychischen Beben und Verwerfungen in Szene gesetzt, die eine Mutterschaft mit sich bringt.«
(Psychologie heute)

»A warm, insightful book about the steps which new mothers must encounter on their road to motherhood.«
(T. Berry Brazelton)

Stern erklärt zusammen mit seiner Frau, der Kinderärztin und Kinderpsychiaterin Nadia Bruschweiler-Stern, was mit einer Frau passiert, wenn sie erstmals Mutter wird. Entstanden ist eine sensible Psychologie des Mutterwerdens und des Mutterseins, so dass Müttern und Vätern geholfen wird, ihre neue Identität besser zu verstehen.


 

»Ist es neu und ist es wichtig zu betonen, dass die Gefühle einer Mutter für ihr Baby die Qualität der Leidenschaft besitzen? Ja. Denn: Noch immer werden in unserer Kultur junge Mütter belächelt, wenn sie über nichts anderes nachdenken und reden können als über ihr Kind. Liebespaaren sieht man eine solche Besessenheit nach, Mutter-Kind-Paaren nicht. Man sollte es aber. Und kann, wenn man will, dabei daran denken, dass die Natur das mütterliche Herz um der Kinder willen so ausgestaltet hat: damit für ihr Überleben wirklich alles getan wird.« (Barbara Sichtermann, Die Zeit)

»Stern denkt und fühlt sich auf unnachahmliche Weise in die Zustandsveränderung der Mütter ein, in das absolut Neue, das er nicht umsonst die ›Geburt einer Mutter‹ nennt. (...) Das erste Kind kann liebesfördernd wie auch ehegefährdend wirken, und also ist es auch ein Buch für die Männer und deren Heimsuchungen durch die Neuheiten im Alltag.«
(Tilmann Moser, Deutsches Ärzteblatt PP, August 2014)

»(…) eine sensible und empathische Psychologie des (erstmaligen) Mutterwerdens (…), nicht allein für eine werdende Mutter (…) im Stil einer Erzählung geschrieben (…) ermöglicht es (…) gewissermaßen auf Augenhöhe zu berichten. (…) positive, negative und problematische Eingeständnisse und Tagebuch-Eintragungen. (…) An manchen Stellen (…) kann der Leser den Eindruck gewinnen, Selbstverständlichkeiten zu lesen. Das ist gut so! (…) Das Buch könnte deshalb nicht nur Schwangeren geschenkt, sondern als Partner- und Familiengabe überreicht werden.«
(Dr. Jos Schnurer, socialnet Rezensionen)

»Basierend auf der Grundannahme, dass sich das Seelenleben einer Frau mit der Geburt des ersten Kindes von Grund auf ändert, erläutern Entwicklungspsychologe D. Stern (…) und Kinderpsychiaterin N. Bruschweiler-Stern ausführlich und allgemein verständlich die psychologischen Prozesse, die Schwangerschaft und Geburt im Innenleben einer Frau auslösen. Die Entstehung der Mutter-Kind-Beziehung (auch unter schwierigen Bedingungen) steht dabei im Fokus; eingestreute Erfahrungsberichte zahlreicher Mütter runden die empfehlenswerte ›Psychologie des Mutterwerdens‹ ab.«
(Monika Voß, ekz.bibliotheksservice, 2014)

 

 
zum Anfang      zurück