Detailansicht

 

Ursula Dreysse (Hrsg.)
Im Nichts verloren
Den Nazis entkommen - Gedichte und Aufzeichnungen einer jungen jüdischen Frau
literarisches programm 93
2. Aufl. 2015
176 S., 21 x 15 cm, Pb. mit zahlr. Dok. u. Abb.
12,90 €
ISBN 9783860994931

Lieferbar

Ruth Rosenfeld, am 22. April 1920 als Tochter jüdischer Eltern in Frankfurt am Main geboren, begann als Heranwachsende Gedichte zu schreiben. 1939 floh sie vor den Nazis über England in die USA. Dort verstummte sie literarisch. Erst nach ihrem Tod 1991 wurden ihre Gedichte aufgefunden und werden hier erstmals dem deutschsprachigen Publikum vorgestellt. Es sind Zeitdokumente von literarischem, historischem wie biographischem Wert. Das Buch will Ruth Rosenfeld dem Vergessen entreißen und ihr Werk dem Land zurückgeben, aus dem die junge Dichterin einst fliehen mußte.

 
zum Anfang      zurück