Detailansicht

 

Ghirmay Habton / Holger Hentschel
Kochen und Essen wie in Afrika
Rezepte der Einwanderer von Marokko bis Südafrika
Herausgegeben von Ghirmay Habton
Notiert und fotografiert von Holger Hentschel
3. Aufl. 2018 (1. Aufl. 2014)
168 S., 24 x 16,5 cm, Frz. Br., durchgängig vierfarbig illustriert
19,90 €
ISBN 9783955580551

Lieferbar

Gourmand World Cookbook Award 2015
(Best African Cuisine, published outside Africa)

Die afrikanische Küche hat viele Köstlich­keiten zu bieten und ist doch bei uns wenig bekannt. Kochen und Essen wie in Afrika lädt ein, die kulinarische Vielfalt Afrikas kennenzulernen.
Gekocht haben Einwanderer von Marokko bis Südafrika, vom Senegal bis Eritrea. Entstanden ist ein afrikanisches Kochbuch, wie es bisher auf dem deutschsprachigen Buchmarkt nicht zu finden ist.
Kochen und Essen wie in Afrika versammelt nicht nur Gerichte afrikanischen Ursprungs. Es lässt auch die Migrationserfahrungen der Köchinnen und Köche lebendig werden und versteht sich als Beitrag zur Weiterentwicklung einer multikulturellen Gesellschaft.
Die Realisierung eines derartigen Vorhabens war ein langwieriger und aufwändiger Prozess. Ziel war es, unterschiedlichste Menschen aktiv in die Arbeit an dem Buch einzubeziehen. Entstanden ist ein Werk, das neugierig macht auf den Reichtum der afrikanischen Küche.
Detailliert wird über Zutaten und Zubereitung informiert. Es erzählt von afrikanischen Koch- und Essgewohnheiten und gewährt Einblicke in afrikanisches Leben in Mitteleuropa.

 


Gourmand World Cookbook Award 2015 in der Kategorie
»Best African Cuisine, published outside Africa«

»Sehr empfehlenswert für jeden, der Afrika auch in Europa schmecken möchte.«
(Missiothek, 2015/1)

»Eine gute Soße bleibt nicht auf dem Teller, so ein Sprichwort aus dem westafrikanischen Mali. (...) reich bebildert (...) anschaulich illustriert mit Zeichnungen, sind die Kochanleitungen mit genauen und interessanten Details zum Nachahmen aufgelistet. (...) Die enorme Reichhaltigkeit und Kochkunst der afrikanischen Küche zeigen sich in der umfangreichen Palette der Speisen und Gerichte. Zum Nachkochen der empfehlenswerten Essensvorschläge finden sich die dafür notwendigen Zutaten in einer Vielzahl von Läden in größeren Städten. (...) eine gelungene Mischung von Gerichten aus den Ländern Afrikas vom Westen über Ost-, Nord- und Südafrika.«
(Theresa Endres, africa-live.de)

»Die Gerichte wurden fast alle von Einwanderern eingesammelt, die in kurzen Porträts vorgestellt werden. (...) Die Palette der Rezepte reicht von Okra-Gulasch über Maniokbällchen bis hin zu Red Snapper-Gemüseragout oder Springbocksteaks mit Süßkartoffeln. Die Rezepte machen Vorfreude aufs Kochen (...).«
(Südafrika-Magazin)

»Tischkulturexperte Ghirmay Habton hat mit dem Fotografen und Mitautor Holger Hentschel Das Kochen und Essen wie in Afrika in einem hervorragend editierten und verfassten Buch zur afrikanischen Küche mit ihren vielen Köstlichkeiten dargestellt. (…) profund und selbst erprobt.«
(m+w, kultur-punkt.ch)

»Köstliches vom schwarzen Kontinent. (…) mehr als ein Kochbuch (…) neben den Rezepten, den Hintergrundgeschichten zu einzelnen Produkten oder zur Zubereitung lernt man auch Menschen kennen, die sich in ihrem neuen Zuhause in Deutschland mit dem Essen aus ihren Herkunftsländern ein Stück Heimat und Identität bewahren.«
(Corinna Willführ, Wetterauer Landbote )

»Globales Lernen lebt von handlungsorientierten Zugängen. Gemeinsames Kochen gehört schon lange zum Methodenpool – im Unterricht, an Projekttagen und Projektwochen … Dieses Buch erweitert Möglichkeiten und Repertoire und sollte in keiner Schulbibliothek fehlen.«
(Martin Geisz, Hessischer Bildungsserver)

»Das Spektrum reicht von Marokko bis Südafrika, vom Senegal bis Eritrea, von Suppen über Hauptgerichte bis zu Süßspeisen. Und bis hin zu den teilweise exotischen Gewürzen. (…) Tipps zum Einkauf ebenso wie Informationen über Favoriten der Köche und Essgewohnheiten (…) Manche Beteiligte erzählen gar ihre Lebensgeschichte.«
(Gießener Allgemeine, 20. November 2014)

»Die einfache, landestypische Küche, millionenhaft bewährt (…) Alle Gerichte sind leicht nachzukochen. Gesammelt hat Habton sie auf eine besondere Art und Weise: Er lud Menschen aus diesen Ländern zu sich ein und ließ sie die Menüs so kochen, wie sie dies üblicherweise in Deutschland machen. (…)«
(Gießener Allgemeine, 30. September 2014)

»Wir nehmen Afrika in der Regel nicht als einen Kontinent mit einer Vielzahl an Ländern und einer riesigen Zahl von verschiedenen Ethnien, Kulturen und Landschaften (…) wahr. Das Kochbuch Kochen und Essen wie in Afrika dagegen nimmt uns mit auf eine kulinarische Reise durch die vielfältige Küche der Länder Afrikas, vom geheimnisvoll klingenden A wie Aseeda be Mullah Nämia bis Z wie Ziegenfleischgulasch (…). Vielfältige, abwechslungsreiche und auch vegetarische Gerichte vermitteln uns einerseits einen Einblick in die afrikanischen Küchen und können andererseits für Abwechslung in unserer Küche sorgen, wenn wir offen sind für Fremdes und uns auf Neues einlassen. (…) Die Lieblingsgerichte und Lebensgeschichten von Menschen aus unterschiedlichen Ländern Afrikas verleihen dem schön gestalteten Buch Authentizität. Für jeden das Richtige, der gerne in eine fremde Küche eintaucht und sich somit inspirieren lässt – Appetit anregend.«
(VK, Missio Konkret 4/2014)

 

 

 
zum Anfang      zurück