Detailansicht

 

Verein dür Psychoanalytische Sozialarbeit (Hrsg.)
Misslingen des Anderen im Asperger-Syndrom
Psychoanalytische Näherungen
Mit Beiträgen von Gottfried Maria Barth, Isabelle Deguilly, Martin Feuling, Michael Günter, Annemarie Hamad, Joachim Heilmann, Michael Kaschek, Sylvia Künstler, Peter Müller, Friedel Nielebock, Bettina Noddings, Achim Perner, Edith Ramminger, Olaf Schmidt, Martina Strauß, Matthias Unfried, Reinhold Wolf
1. Aufl. 2011
260 S., 20,7 x 13,5 cm, Pb.
24,90 €
ISBN 9783860998809

Erscheinen/Neuauflage ungewiß * vorgemerkt

Durch die rasante Zunahme der Diagnose Asperger-Syndrom in den letzten Jahren stellt sich zunehmend die Frage nach geeigneten Hilfen und Therapien. Psychoanalytische Behandlungen dieser Form des Autismus sind aufgrund der psychischen Struktur schwierig und langwierig und deswegen immer noch selten.
Wenn die Analyse aber an die besonderen Bedingungen angepasst wird und auch unkonventionelle Interventionen zugelassen werden, kann sie neue Impulse zum Verständnis und zur Arbeit mit diesen Patienten liefern.


 

 

 

»Das Buch bestätigt mit seinen generellen Aussagen (s.o.) das derzeitige Verständnis von Autismus-Spektrum-Störungen und speziell von Asperger-Autismus. Die damit im Zusammenhang stehenden Grundhaltungen sind unabhängig von therapeutischen Auffassungen zu sehen. Das Misslingen des Anderen immer im Blick: den Königsweg hat noch niemand gefunden; aber das Bemühen um den Anderen darf nie aufhören.«
(Stefan Müller-Teusler, socialnet.de)

 

 

 

 
E-Books zu diesem Titel:

Verein für Psychoanalytische Sozialarbeit Rottenburg-Tübingen (Hrsg.): Misslingen des Anderen im Asperger-Syndrom (E-Book, 978-3-95558-082-7) Format: pdf
Preis: 22,99 €

zum Anfang      zurück